Volltextsuche

Übersicht
Creative Commons
Creative Commons Lizenzvertrag Die Texte dieser Seiten sind unter einer Creative Commons Lizenz lizensiert.
Valid XHTML 1.0
Valid CSS
Powered by phpCMS 1.2
Powered by CuteNews 1.3
Bilder von SXC.HU

Emulation

Die Wiedergabe bzw. Nachahmung von Elementen der gesprochenen Sprache hat strenggenommen nichts mit "Mündlichkeit" zu tun. Ich spreche daher von "Emulation", weil diese Formen (in aller Regel) eine gezielte Bezugnahme auf die Rede darstellen. Erreicht wird die Emulation gesprochener Sprache durch die Abstraktion ganz bestimmter (und eben längst nicht aller) Merkmale der Rede.

Emulation

Bei der Emulation gesprochener Sprache werden jeweils bestimmte Elemente, Formen und Merkmale herausgegriffen, wodurch gezielt der Effekt von "Mündlichkeit" hervorgerufen werden kann.

Emulation

Emulation (2)

Die "Transkription" dialektaler Merkmale ist ein häufig anzutreffendes Beispiel der Emulation.

Emulation

Emulation (3)

Auffällig ist, dass die Transkription auch einzelne Wörter auslassen kann ("Oder" statt "Oda"), ohne dass der Emulationseindruck dadurch nennenswert geschwächt würde.

Emulation

Emoticon

Auch Emoticons können als Emulation interpretiert werden, wenn sie (suprasegmentale) "parasprachliche" Elemente (etwa Prosodie) anzeigen sollen.

Emoticon

Reduplikation

Die Reduplikation, bei der durch die Längung von Wörtern deren gesprochene Realisierung angezeigt werden soll, demonstriert anschaulich das Emulationsprinzip: schließlich werden hier auch Äußerungsteile redupliziert, die in der Rede überhaupt nicht gelängt sind.

Reduplikation